Lachendes Asien! Fahrt nach dem Osten

8,00

Enthält Mehrwertsteuer

Unverhofft bietet sich Artur Landsberger die Chance, Anfang der 1920er-Jahre Japan zu besuchen. Und so macht sich der Autor mit seiner etwas mysteriösen Begleiterin Andernfalls auf den Weg zum Schiff, das sie in den Fernen Osten bringen soll. Auf dem Dampfer des Lloyd Triestino reist es sich angenehm, aber es kommt bald zu turbulenten Verwicklungen.  Mehr …

Formate: EPUB, MOBI (?)

Hinweis: Lesbar mit handelsüblichem E-Book-Reader oder -Leseprogramm für EPUB usw. Siehe "Formate" für verfügbare Formate und Erläuterungen. Ohne Kopierschutz, ggf. mit Wasserzeichen
Artikelnummer: 978-3-946836-42-1 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Unverhofft bietet sich Artur Landsberger die Chance, Anfang der 1920er-Jahre Japan zu besuchen. Und so macht sich der Autor mit seiner etwas mysteriösen Begleiterin Andernfalls auf den Weg zum Schiff, das sie in den Fernen Osten bringen soll. Auf dem Dampfer des Lloyd Triestino reist es sich angenehm. Das Pärchen kann sich aber nicht nur seinen privaten Träumen widmen. Die politische Lage fordert ihren Tribut und sie kommen als Reisende nicht umhin zu bemerken, dass Deutschlands Ruf nach dem Ersten Weltkrieg aufpoliert werden muss. Aber der Schriftsteller und Anderfalls, als Mitglied der Berliner Bühnen, tun ihr Möglichstes.

Derlei Probleme treten aber bald in den Hintergrund, da der Dampfer seine Zwischenstationen anläuft und endlich fremde Länder erkundet werden können. Zwischenstationen sind unter anderem Port Said, Colombo und Singapur, bis schließlich China erreicht wird.

Soviel neue Eindrücke regen den Geist an, und das hat Verwicklungen zur Folge. Landsbergers kapriziöse Begleitern Andernfalls verguckt sich in einen siamesischen Adeligen und verlässt ihn und das Schiff. Landsberger muss also ohne sie nach Japan weiter fahren. Sind damit die turbulenten Verwicklungen erst einmal vorbei? Kann er sich nun endlich der japanischen Kultur widmen? Wird er Andernfalls noch einmal wiedersehen?