Das stählerne Geheimnis

8,00

inkl. Mwst.

Der Stahlmagnat Roddington verkauft ganz plötzlich (fast) alle Werke an die Konkurrenz und schippert nur noch auf dem Pazifik herum. Was ist da los? Das fragt sich nicht nur die Konkurrenz. Denn Roddington schippert nicht alleine, sondern in Begleitung des merkwürdigen Professor Wegeners. Und das tun die beiden ausgerechnet am Emdentief, dem Punkt, den der Kreuzer Emden 1927 als tiefste Stelle im Pazifik ermittelt hatte.  Mehr …

Formate: EPUB, MOBI (?)

Kategorie: Schlagwort:
Produkt teilen:

Beschreibung

Der Stahlmagnat Roddington verkauft ganz plötzlich (fast) alle Werke an die Konkurrenz und schippert nur noch auf dem Pazifik herum. Was ist da los? Das fragt sich nicht nur die Konkurrenz. Denn Roddington schippert nicht alleine, sondern in Begleitung des merkwürdigen Professor Wegeners.

Der Professor hat trotz seines Namens zwar nicht die Theorie der Kontinentalverschiebungen aufgestellt, hält aber viel von der Arbeit seines Namensvetters, und versucht diese anzuwenden. Und das tun die beiden ausgerechnet am Emdentief, dem Punkt, den der Kreuzer Emden 1927 als tiefste Stelle im Pazifik ermittelt hatte. Als Roddington dann damit beginnt merkwürdige, bisher nie gesehene Gerätschaften bauen zu lassen, um in die Tiefsee vorzudringen, werden viele interessierte Parteien hellhörig. Denn nicht nur die Konkurrenz versucht heraus zu bekommen, was der ehemalige Stahlmagnat plant. Auch die Marine der USA und die Japans, die sich im Pazifik gegenseitig belauern, finden die Vorgänge mysteriös und schalten sich ein. Eine Konfrontation droht.

Hans Dominik reagierte mit diesem erstmals 1934 erschienenen Science Fiction auf die neuen Erkenntnisse der Geologie und entwarf dafür ein spannendes Tiefsee-Szenario. Die Einbeziehung der damals aktuellen politischen Spannungen zwischen den USA und Japan über ihre Einflusssphären im pazifischen Raum geben dem Roman zusätzlich Triebkraft.

Das könnte Ihnen auch gefallen …