Atomgewicht 500

8,00

inkl. Mwst.

Der Forschung gelang es seit 1933 sogenannte Transurane herzustellen, das heißt Stoffe, deren Atomgewicht über dem des Urans liegt. Im Jahr 1935 waren bereits Körper mit dem Atomgewicht 250 generiert worden. Transurane waren aber instabil. In den USA liefern sich daher zwei Chemiegiganten einen erbarmungslosen Wettstreit um die Herstellung stabiler Stoffe mit hohem Atomgewicht,  die als Energielieferanten den Markt revolutionieren sollen. In ihrem Machtkampf scheuen die beiden Rivalen nicht vor unlauteren Mitteln zurück.   Mehr …

Formate: EPUB, MOBI (?)

Kategorie: Schlagwort:
Produkt teilen:

Beschreibung

Der Forschung gelang es seit 1933 sogenannte Transurane herzustellen, das heißt Stoffe, deren Atomgewicht über dem des Urans liegt. Im Jahr 1935 waren bereits Körper mit dem Atomgewicht 250 generiert worden. Transurane waren aber instabil. In den USA liefern sich daher zwei Chemiegiganten einen erbarmungslosen Wettstreit um die Herstellung stabiler Stoffe mit hohem Atomgewicht,  die als Energielieferanten den Markt revolutionieren sollen.

Dass dabei mit Radioaktivität zu rechnen ist, wird akzeptiert. Denn es geht um die Frage: Welche Geheimnisse mögen die vorläufig noch jenseits des Grenzwertes liegenden Stoffe wohl bergen? Die Energiemenge der Sonne ist der Maßstab. Dr. Wandel machte sich aus Deutschland in die USA auf, um seinen Forschungen in diesem Gebiet zu beschleunigen. Aber seine Arbeit wird durch ständige Machtkämpfe innerhalb und zwischen den beiden Rivalen behindert. Da beschließt er, auf eigene Faust zu handeln. Das bleibt aber nicht unbemerkt und hat weitreichende Folgen.

In ihrem Kampf um Marktanteile scheuen die beiden Rivalen nicht vor unlauteren Mitteln zurück. Spionage, Sabotage und Entführung sind sozusagen eingepreist. Dass man dabei mit extrem gefährlichen Stoffen hantiert, bleibt unbeachtet. Bis dann nebenbei doch eine Kettenreaktion gestartet wird.