Atlantis

8,00

Mit diesem Zukunftsroman knüpft Hans Dominik an seinen vorigen Roman Die Macht der Drei an, der im 20. Jahrhundert spielte. Im frühen 21. Jahrhundert droht Europa seine letzte Kolonie Südafrika an den afrikanischen Kaiser zu verlieren, der die Gleichstellung der Rassen fordert. Da verursacht ein verbrechischer Wall Street-Spekulant eine Klimakatastrophe, die Europa in eine Eiszeit zu stürzen droht. Die Gestalt der Erde beginnt sich zu verändern. Ein geheimnisvoller J.H., dessen Apparate ungeheure Energien freisetzen können, scheint auch damit zu tun zu haben.

Formate: EPUB, MOBI (?)

Kategorie: Schlüsselwort:

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts ist Afrika ist unter einem Herrscher geeint und erfolgreich, wirtschaftlich und politisch. So fordert es vom letzten Zipfel verbliebener weißer Vorherrschaft auf dem Kontinent – Südafrika – die Aufhebung der Rassentrennung und die Gleichstellung der farbigen Bevölkerung. Südafrika verweigert dies, unterstützt vom ebenfalls geeinten Europa. Es drohen kriegerische Auseinandersetzungen.

Der Hamburger Großkaufmann Johannes Uhlenkort ist als Vertreter Europas unterwegs in Afrika um die politische und militärische Lage abzuschätzen. Dabei gerät er ins Visier des skrupellosen Wall Street-Magnaten Guy Rouse, der seine Ziele mit Hilfe des Kaisers verwirklichen will. Rouse schreckt auch nicht vor einer Veränderung des Weltklimas durch die Sprengung der amerikanischen Landenge bei Panama zurück. Nebenbei lässt er noch Uhlenkorts Verlobte von U-Boot-Piraten entführen.

Rouses gewaltsames Geo-Engineering verändert den Lauf des für das europäische Klima so wichtigen Golfstroms. Europa droht eine Eiszeit. Millionen europäischer Flüchtlinge schicken sich an, den Rest der Welt zu überfluten. Uhlenkort läßt nichts unversucht, Rouse das Handwerk zu legen und seine Verlobte zu befreien.

Während sich die geologische und klimatische Krise steigert erhebt sich neues Land aus dem Ozean. Oder ist es uraltes Land? Träume einer mystischen Vergangenheit scheinen dies zu bestätigen …